Rezensionen

[Rezension] Jeanette Grey: Seven Nights – Paris

Autorin: Jeanette Grey Übersetzerin: Charlotte Seydel Originaltitel: Seven Nights to Surrender Genre: Romance / Erotik Ausgabe: Taschenbuch, 416 Seiten Erschienen: 11.09.2017 bei Diana   Rylan ist millionenschwer. Seine wahre Identität verheimlicht er – besonders vor Frauen. Sein Credo ist: keine Bedingungen, keine Verpflichtungen. Kate reist nach Paris, um Inspiration für ihr Kunststudium zu finden. Stattdessen… Weiterlesen [Rezension] Jeanette Grey: Seven Nights – Paris

Buchmesse · Kolumne

[Zwischendurch] Was mache ich eigentlich die ganze Zeit?

Es war in den letzten Wochen recht still um mich. Meine Blog-Aktivität hat abgenommen und auch meine treuen Fanfiction-Leser mussten sich mit deutlich weniger Updates anfreunden als gewohnt. Wo also war ich die ganze Zeit? 1.) Meine Fanfictions Mein größtes Projekt im Bereich Fanfiction ist derzeit "Reue", eine Trilogie, die zur Zeit von Tom Riddles… Weiterlesen [Zwischendurch] Was mache ich eigentlich die ganze Zeit?

Kolumne

Lovelybooks Leserpreis – Meine Nominierungen

Jedes Jahr gibt die Buch-Community Lovelybooks ihren Lesern die Möglichkeit, großartigen Neuerscheinungen einen Preis zu verleihen. Alle Leder können ihre Lieblingsbücher unter den deutschen Neuerscheinungen des jeweiligen Jahres nominieren und anschließend unter den am meisten nominierten Büchern abstimmen. In insgesamt 14 Kategorien konnten Bücher nominiert werden. Über die 35 Bücher mit den meisten Nominierungen kann… Weiterlesen Lovelybooks Leserpreis – Meine Nominierungen

Rezensionen

[Rezension] Marc-Uwe Kling: QualityLand

Der Science-Fiction-Roman "QualityLand" von Marc-Uwe Kling ist eine gelungene Satire, die für sehr viel Lesespaß sorgt. Gleichzeitig artikuliert der Autor jedoch wie gewohnt tatsächlich spannende Fragen über Politik und Gesellschaft, die in der heutigen Zeit relevant sind. Facettenreich, mit vielfältigen Stilmitteln durchsetzt und immer lustig, liefert Kling genau das ab, was man erwartet.

Rezensionen

[Rezension] Elizabeth Day: Die Party

Der Roman "Die Party" von Elizabeth Day ist eine spannende Charakterstudie, in deren Mittelpunkt drei Menschen stehen, die alle auf ihre Weise mit äußeren und inneren Umständen zu kämpfen haben. Die Art, wie die Geschehnisse der Vergangenheit, der Party selbst und der Gegenwart miteinander verwoben werden, machen das Buch zu einem Lese-Highlight.

Kolumne

[FF-Empfehlungen] Drei deutsche Fanfictions

Diese Woche habe ich drei deutsche Fanfictions für euch, die unterschiedliche Paare beinhalten und schon ein wenig älter sind. Sie stammen teilweise aus der Zeit, in der ich nur Leserin und keine Autorin von Fanfictions war. Viel Spaß beim Lesen! Rattenmord Autor: Triflorifer Alter: 18+ Genre: Crime / Romance Länge: 110 Kapitel Status: Abgeschlosssen  … Weiterlesen [FF-Empfehlungen] Drei deutsche Fanfictions

Rezensionen

[Rezension] Isabelle Ronin: Du bist mein Feuer

Der New-Adult-Roman "Du bist mein Feuer" von Isabelle Ronin ist die dramatische Liebesgeschichte zwischen einem ewigen Junggesellen und einer Damsel-in-Distress. Was spannend und mitreißend beginnt, wandelt sich leider sehr schnell zu einer sehr klischeebeladenen Geschichte, in der zu hektische Szenenwechsel jegliche Stimmung unterdrücken. Der Plot ist niedlich genug, aber die Umsetzung leider unterdurchschnittlich.

Rezensionen

[Rezension] Chris Bradford: Bodyguard – Der Anschlag

Das Jugendbuch "Bodyguard: Der Anschlag" von Chris Bradford ist ein unterhaltsamer, actionreicher Roman, der mich zwar nicht ansprechen, aber trotzdem überzeugen konnte. Die Charaktere sind jung und handeln oft genug so. Der Plot ist an sich simpel, aber mit genügend Verwicklungen versehen, dass es bis zum Schluss spannend bleibt. Als Jugendbuch funktioniert dieser Roman sehr gut.

Kolumne

[FF-Empfehlungen] Englische Hermine/Snape Fanfictions

Heute habe ich drei Fanfictions für euch, die ich schon vor einer ganzen Weile gelesen habe, die aber dennoch zu meinen Favoriten gehören. Gemeinsam haben sie, dass es um Severus Snape und Hermine Granger geht. Ebenfalls gemein ist allen, dass sie ihren Ausgangspunkt haben, während Hermine noch eine Schülerin ist. Und drittens handelt es sich… Weiterlesen [FF-Empfehlungen] Englische Hermine/Snape Fanfictions

Rezensionen

[Rezension] Emma Garnier: Grandhotel Angst

Der Roman "Grandhotel Angst" von Emma Garnier ist eine gekonnte Wiederbelebung des romantischen Genres der Gothic Novels. Die klassischen Elemente dieser Geschichten werden von der Autorin meisterhaft zu einer spannenden Geschichte verwoben, bei der bis zum Schluss unklar ist, wer nun eigentlich der Bösewicht ist. Für einen normalen Thriller fehlt eventuell die richtige Spannung, doch als Gothic Novel funktioniert das Buch wunderbar.